Unser Hilfswerk Brücke · Le pont                

 


 

 

 

 

Was tut das Hilfswerk?

 

Brücke · Le pont ist das Hilfswerk der KAB und von Travail.Suisse.


Über  Brücke · Le pont unterstützen wir seit mehr als 60 Jahren benachteiligte Menschen im Süden.

 

 

Mit dem Programm "Arbeit in Würde" verbessert Brücke · Le pont durch rund 30 Projekte die Arbeits- und Lebensbedingungen zahlreicher Menschen in Afrika und Lateinamerika. Unser Hilfswerk befähigt sie, ihren Lebensunterhalt durch eine rentable und menschenwürdige Arbeit zu verdienen und trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Die Schwerpunkte sind:

 

  • Einkommensförderung,
  • Berufliche Kompetenzen und Arbeitsmarktintegration
  • Durchsetzung der Arbeitsrechte.


 

Unterstützen auch Sie die MEnschen in Afrika und Lateinamerika mit einer Spende! PC-Kto: 90-13318-2, oder über die Webseite von Brücke · Le pont.  Vielen Dank!

 

Weitere Informationen: Brücke • Le pont

 

KAB: Gründerin von Brücke • Le pont


Anfang der 1950er Jahre brachte August Steffen, damaliger Zentralsekretär der KAB Schweiz, erschütternde Berichte über die Armut in der Dritten Welt aus einer internationalen Tagung in Brüssel mit nach Hause.

Den Hilfeappell leitete er an die KAB-Sektionen weiter. Ruedi Vogel, ein Schlosser der Saurer-Werke in Arbon, informierte seine Arbeiterkollegen über die Not der Menschen und

sammelte am Zahltag Geld. Das gute Beispiel machte Schule. Überall in der Schweiz gründeten KAB-Mitglieder Betriebs- und Missionsgruppen.

Die ersten Projekte, die unterstützt wurden, waren das Sozialzentrum Msimbazi in Dar-es-Salaam (Tansania) und die Handwerkerschule Taitung (Taiwan). Die Koordinationsarbeit leistete Josef Mauchle, Präsident der KAB St. Gallen, ehrenamtlich.


1956 gründete die KAB Schweiz das Hilfswerk Brücke der Bruderhilfe als ihr offizielles Solidaritätswerk. Das Büro wurde in Zürich eingerichtet.

 

Die Solidaritätswelle erfasste auch die Gewerkschaften. Ab 1957 propagierte Bruno Gruber, Zentralsekretär des Christlich-Nationalen Gewerkschaftsbundes CNG (heute Travail.Suisse), die Errichtung eines Solidaritätsfonds für die Ausbildung von Gewerkschaftern in Entwicklungsländern. 1959 konnte der Fonds eingerichtet werden. 1970 wurde in Genf die Stiftung CECOTRET, Zentrum für technische Zusammenarbeit, gegründet.

 

1995 fusionierten die beiden Werke Brücke der Bruderhilfe und CECOTRET und verlegten den Sitz der Geschäftsstelle ins freiburgische St. Ursen. Seit 2000 heisst das gemeinsame Hilfswerk Brücke • Le pont. 2003 verlegte es seine Geschäftsstelle in die Stadt Freiburg.

 

      

Beispiel vom Engagement der KAB für Brücke · Le pont

 

KAB Luzern: Programm Brasilien
Ausbildung und Arbeitsrechte für ein Leben in Würde


Der Bundesstaat Piauí ist eine der ärmsten Regionen Brasiliens. In der Hauptstadt Teresina und auf dem Land engagiert sich Brücke · Le pont in der Armutsbekämpfung durch Berufsbildung von Jugendlichen und Bekämpfung und Prävention der modernen Sklaverei.

 

Berufsbildungskurse und Begleitung beim Einstieg ins Arbeitsleben erhöhen die Chancen der jungen Leute, eine Stelle zu finden oder selbständig erfolgreich tätig zu werden. Dies ermöglicht ihnen ein sicheres Einkommen, um ihre Lebensbedingungen zu verbessern.



In den ländlichen Gebieten sind viele Bauernfamilien und LandarbeiterInnen gezwungen, abzuwandern oder werden vertrieben. So geraten sie leicht in die Fänge von Menschenhändlern und werden Opfer von moderner Sklaverei. Brücke · Le pont hilft Betroffenen, Fälle von moderner Sklaverei bei den Behörden anzuzeigen und leistet Präventionsarbeit gegen diese menschenverachtende Praxis.


Die KAB Luzern unterstützt über Brücke · Le pont Jugendliche und Familien auf dem Land bei ihrem Kampf um würdige Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 
Testament-Ratgeber

 

Brücke · Le pont hat eine sehr informative Broschüre zum Thema "Nachlass regeln - Testament verfassen" produziert: https://www.bruecke-lepont.ch/spenden/erbelegat/


Bestellen Sie sie gratis über

Tel. 026 425 51 51 oder per Email: info@bruecke-lepont.ch