Archiv 2016

Hier finden Sie die archivierten Berichte und Stellungnahmen zu stattgefundenen Veranstaltungen, Reisen, Vorträgen, Informationen.

 

Berichte und Stellungnahmen

 


Medienmitteilung

 

Kapital und Arbeit

 

"Der Mensch ist nicht für die Arbeit da, sondern die Arbeit für den Mensch" 

 

Lesen Sie hier


 

Pfingsttreffen in Oberuzwil

 

Barmherzigkeit öffnet die Herzen füreinander

 

Bericht zum von der Diözese St. Gallen organisierten Anlass. 

 

Lesen Sie hier


 

Medienmitteilung vom 11. April 2016 zur ausserord. DV

 

Etwas Neues wird entstehen

 

Im Mittelpunkt steht künftig das Sozialethische Institut

 

Die ausserordentliche DV hat entschieden: KAB bleibt KAB. Das Sozialinstitut wird neu von einem noch zu gründenden Verein getragen, dem die KAB Schweiz und andere Gründungsmitglieder angehören. Die konkrete Umgestaltung wird am 22. Oktober dargelegt. Zur Medienmitteilung

 



Samstag, 9. Januar 2016

im Pfarreizentrum Eichmatt in Goldau/SZ 

 

Geld kauft Geist

Wir mit dem Geld - und das Geld mit uns.

 

Über Geld spricht man nicht. Doch, bei der KAB, und zwar grundsätzlich: Wir mit dem Geld und das Geld mit uns. Fazit des Sozialtages: Es braucht eine monetäre Aufklärung – auch im Hinblick auf die Vollgeld-Initiative.

 

Zum Bericht hier

 


Medienmitteilung  27. Januar 2016

Stellungnahme der Allianz "Es reicht" 

 

Der Rundschau-Beitrag des Schweizer Fernsehens vom 27. Januar hat Erzbischof Thomas Gullickson, Nuntius, als Verfechter eines erzkonservativen Katholizismus’ porträtiert. Eine Analyse, die auch verschiedene Printmedien in den vergangenen Wochen geteilt haben. Weiter lesen…

 


Medienmitteilung  11. Januar 2016

Es braucht eine Aufklärung

 

«Geld kauft Geist» war das Thema am Sozialtag der KAB Schweiz in Goldau

 

Über Geld spricht man nicht. Doch, bei der KAB, und zwar grundsätzlich: Wir mit dem Geld und das Geld mit uns. Fazit des Sozialtages: Es braucht eine monetäre Aufklärung – auch im Hinblick auf die Vollgeld-Initiative.

 

Der Streit um Geld und die Suche nach Geist stehen im Widerstreit, müssten aber nicht: «Wo der Geist eine Heimstatt hat, kann Geld sehr wohl zum Segen werden.» Vor über 170 Jahren vermittelte Jeremias Gotthelf diese Botschaft. Hat sie etwas von ihrer Gültigkeit verloren?

 

Hier die Medienmitteilung.

       

 Auswertungen
 


Jahresbericht 2015/2016 (zum downloaden)

 

Jahresbericht 2013/2014 (zum downloaden)

 

Jahresbericht 2011/2012 (zum downloaden)

 

Jahresbericht 2009/2010 (zum downloaden)

  


 

Reisen

  

Bericht von der Reise nach Rom  --> hier

Bericht von der Reise in die Bretagne  --> hier